Bitcoin e Altcoins ficam verdes

O preço do bitcoin está sendo negociado em uma zona positiva acima do nível de 9.300 dólares e recentemente subiu para o nível de resistência de 9.500 dólares. O BTC está atualmente (08:30 UTC) consolidando ganhos próximos a USD 9.400 e parece que os touros estão objetivando mais ganhos acima dos níveis de USD 9.500 e USD 9.550.

Da mesma forma, a maioria dos principais altcoins estão negociando em uma tendência de alta, incluindo etéreo, XRP, litecoin, bitcoin cash, BNB, EOS, TRX, ADA, e XLM. O ETH/USD está subindo e está se aproximando da principal região de resistência de USD 250. Por outro lado, o XRP/USD se estabeleceu acima da resistência de USD 0,200, abrindo as portas para mais ganhos em direção a USD 0,212 ou USD 0,215.

Preço do bitcoin

Após um fechamento bem sucedido acima da resistência de 9.300 dólares, o preço do Bitcoin Profit estendeu seu aumento acima do nível de 9.400 dólares. O BTC negociou perto da resistência de 9.500 dólares, mas não conseguiu continuar mais alto. Atualmente está se consolidando perto do nível de USD 9.400. Se houver uma correção para baixo, a resistência anterior de USD 9.320 e USD 9.300 poderia fornecer suporte.
No lado positivo, uma resistência inicial está próxima de USD 9.450, mas os principais obstáculos no lado positivo estão próximos de USD 9.500 e USD 9.550.

Preço do etéreo

O preço do etéreo ganhou mais de 2% e está sendo negociado acima do nível de 245 dólares. Parece que o ETH está se aproximando da principal resistência de USD 250. Um fechamento bem sucedido acima do nível de USD 250 pode empurrar o preço para os níveis de USD 260 e USD 262 a curto prazo.

Por outro lado, o preço poderia iniciar uma correção para baixo em direção aos níveis de suporte de USD 242 e USD 240. O próximo suporte chave está próximo a USD 235 (a zona de desagregação recente).

Bitcoin cash, litecoin e preço XRP

O preço à vista do bitcoin está sendo negociado acima do nível do pivô de 240 dólares. O BCH/USD parece estar consolidando ganhos e pode continuar a subir para os níveis de USD 248 e USD 250. Caso contrário, há o risco de uma correção para baixo abaixo do nível de 240 USD. No caso indicado, poderia revisitar o suporte de USD 232 ou USD 230.

Litecoin está perto de 2% e ultrapassou a resistência principal de USD 45,00. A LTC está agora negociando perto de USD 45,50 e poderia enfrentar uma resistência de curto prazo a USD 46,60. A próxima grande resistência é a USD 48,50, acima da qual poderia revisitar USD 50,00. Do lado negativo, o nível de USD 44,00 poderia fornecer suporte.

O preço do XRP aumentou seu rali em mais de 4% e quebrou os níveis de USD 0,202 e USD 0,204. Atualmente está sendo negociado em uma faixa próxima a USD 0,204, com um suporte inicial de USD 0,202.

O primeiro grande apoio está em USD 0,200. Do lado positivo, uma quebra bem sucedida acima de USD 0,206 pode levar o preço para USD 0,212 ou USD 0,215.

Outros mercados de altcoins hoje

Nas três últimas sessões, muitos pequenos altcoins subiram mais de 8%, incluindo HOT, XLM, RLC, CKB, FXC, STX, SNT, BTT, BTM, SC, VET, e SNX. Destes, HOT aumentou mais de 35% e superou os níveis de USD 0.00075.

Em resumo, o preço do bitcoin é negociado em uma zona positiva acima de USD 9.300 e USD 9.200. A curto prazo, pode haver movimentos de alcance no BTC, mas parece que os touros podem ter como objetivo uma quebra acima do nível de 9.500 dólares nas próximas sessões.

Hoskinson: Cardano (ADA) kan de decentralisatie van de Bitcoin-kikker 100 keer „springen“.

Dit Exchange Nieuws werd u gebracht door OKCoin, onze geprefereerde Exchange Partner.

Bitcoin was gebaseerd op het feit dat het een gedecentraliseerde technologie is. En dit is waar: er zijn knooppunten, ontwikkelaars, gebruikers, exchanges en bedrijven over de hele wereld die het protocol gebruiken en beïnvloeden.

Echter, Ethereum mede-oprichter Charles Hoskinson zegt dat zijn nieuwere project, Cardano, sommige aspecten van Bitcoin’s decentralisatie al snel 100 keer kan overschaduwen.

Cardano kan de decentralisatie van Bitcoin verduisteren?

In een interview met het crypto-mediabedrijf Altcoin Buzz in 27 juni zei Charles Hoskinson dat Cardano de decentralisatie van de mijnbouwknooppunten „gemakkelijk“ kan overstijgen:

„We kunnen ze daarheen springen met een kikker. We hebben al, aan de IT kant, 100 keer meer gedecentraliseerd gedemonstreerd dan Bitcoin Core nodes – hun mining nodes. We kunnen ze daar ook gemakkelijk verslaan.“

Tot eer van Hoskinson nam hij de tijd om de decentralisatie van Bitcoin te complimenteren op het gebied van besluitvorming en ontwikkeling; de oprichter van de cryptocentrale had veel kritiek op het mijnmodel van het vlaggenschip van de crypto.

Of de Cardano Foundation, Input Output en andere organisaties die aan de blokketen werken deze belofte voor decentralisatie kunnen waarmaken, is echter nog maar de vraag.

Zoals Hoskinson al zei, als je eenmaal op het punt komt dat er miljarden transacties en miljoenen actieve gebruikers zijn, wordt volledige decentralisatie moeilijk door de omvang en de bandbreedte van de gegevens van de blokketen.

Het vermeende China-risico in Bitcoin en crypto-mijnbouw

Wanneer mensen zeggen dat de Bitcoin-mijnbouw gecentraliseerd is, noemen ze vaak China of verwijzen ze naar dat land.

Ze zeggen dat dit logisch is: in feite worden alle crypto-mijnmachines in het land gemaakt, de bedrijven die de mijnpools beheren zijn grotendeels Chinees en een meerderheid van de mijnboerderijen is in China gevestigd.

Sommige rapporten, zoals het incidentele rapport van CoinShares, schatten dat ongeveer tweederde van alle Bitcoin-mijnbouwactiviteiten binnen de Chinese grenzen plaatsvindt.

Zoals Ripple’s CEO Brad Garlinghouse ooit aan CNN uitlegde:

„China controleert de Bitcoin-blokketen. Er zijn vier mijnwerkers in China die de 60%+ van de mijncapaciteit vertegenwoordigen en 80% van de mijncapaciteit is gevestigd in China voor Bitcoin en Ether“.

Bitcoin-podcaster Eric Savics heeft de bezorgdheid geuit, door eerder dit jaar te schrijven dat de Chinese regering theoretisch het lot van veel cryptocentra zou kunnen beïnvloeden als ze de controle over de mijnbouwsector zouden overnemen.

Sommigen zijn het echter niet met elkaar eens. Adamant Capital oprichter Tuur Demeester reageerde op Garlinghouse’s commentaar op de vermeende centralisatie van Bitcoin met het volgende commentaar:

„Daarom is het bestuderen van de geschiedenis van Bitcoin zo belangrijk. Chinese mijnwerkers _teerden en slaagden er niet in de Bitcoin-blokketen te controleren in 2017 (B2X harde vork), maar in werkelijkheid veranderde er nooit een jota van de code. Ook, een mijnbouwpool =/= een mijnwerker, en slechts ~60% van de totale hashrate is in China.“

Chinesische Tech-Gruppe hinter TikTok will ins Finanzwesen einsteigen

Der chinesische multinationale Technologiekonzern ByteDance strebt eine virtuelle Banklizenz in Singapur an, um in das digitale Finanzwesen einzusteigen.

ByteDance, der in Peking ansässige multinationale Technologiekonzern hinter TikTok, erwägt, seine Produkt- und Dienstleistungspalette um das Bankwesen wie Bitcoin Code zu erweitern. Sie bewirbt sich derzeit um eine digitale Banklizenz in Singapur, wie die Financial Times am Montag berichtete.

Wie lautet der Bitcoin Code?

Der Wettbewerb ist hart

ByteDance wird wahrscheinlich mit einigen anderen asiatischen Technologieriesen konkurrieren, darunter Alibaba’s Ant Financial und Elektronik-Führer Xiaomi, um eine der fünf virtuellen Banklizenzen zu erhalten, die die Währungsbehörde von Singapur im Laufe dieses Jahres ausstellen wird.

Die Nachrichten berichteten unter Berufung auf Quellen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, dass das Unternehmen eine der drei Großhandelsbanklizenzen beantragt hat. Es könnte darauf hinweisen, dass die Lizenz auf die Bedienung von Firmenkunden und kleinen und mittleren Unternehmen beschränkt werden kann.

Auf der Suche nach einem Bündnis

Obwohl ByteDance einen Wert von 75 Milliarden Dollar hat und auf dem Sekundärmarkt sogar noch besser abschneidet, hat das Unternehmen Berichten zufolge erwogen, sich mit den Lees zusammenzuschließen, einer der einflussreichsten Unternehmensfamilien Singapurs und den Eigentümern der Oversea-Chinese Banking Corporation. Sie hofft, dass die Partnerschaft ihre Chancen auf den Zuschlag erhöhen würde, heißt es in dem Bericht.

Eine offizielle Ankündigung ist noch nicht erfolgt. Cointelegraph hat ByteDance um Kommentare gebeten, aber bis zum Redaktionsschluss noch keine Antwort erhalten. Dieser Artikel wird aktualisiert, sollte eine Antwort eingehen.

FT bestätigte, dass ByteDance auf dem chinesischen Festland keine digitale Bank anbietet. Die meisten virtuellen Finanzdienstleistungen werden von Tencent’s Wechat und Alibaba’s Alipay dominiert. ByteDance hat bereits früher erwogen, eine digitale Banklizenz in Hongkong zu beantragen. Sie hat in der Vergangenheit auch angedeutet, dass sie möglicherweise E-Commerce-Dienstleistungen anzapfen wird.

Wie Cointelegraph bereits früher berichtete, wollte Alipay über Zahlungen hinausgehen und Händler und Dienstleistungsanbieter in China mit Mini-Programmen ansprechen. Banken könnten auch die Blockkettentechnologie integrieren, um die Bankdienstleistungen zu erhöhen. Das Fintech-Rennen in Asien nimmt rasch zu.

Bitcoin Games lanza la promoción de verano mientras Suecia mira hacia el lanzamiento de su propia moneda digital

El principal portal de juegos en criptodivisa, Bitcoin Games, ha anunciado el lanzamiento de una promoción para el verano que promete giros gratis y mucho entretenimiento. Desde hace más de cinco años, Bitcoin Games ha sido el destino de todas sus necesidades de juego y nuestra nueva promoción, ‚Glad Midsommar!‘, seguro que le entusiasmará.

El Solsticio de Verano pronto estará sobre nosotros y las celebraciones de verano comenzarán en todo el Reino de Suecia. Cuando la luz del día se extienda a lo largo del día de verano, el sol envolverá sus brazos alrededor del globo para crear el día más largo del año.

El solsticio de verano en Suecia es un placer festivo con familias que se reúnen para bailar alrededor del Maypole, cantando canciones como „Små Grodorna“, retozando en un círculo como pequeñas ranas. La celebración del solsticio de verano es una antigua celebración vikinga que se extiende por toda la tierra nórdica con interminables fiestas de almuerzo y un recuerdo que aclara la cultura y la herencia de la era precristiana.
Bitcoin Evolution Games lanza la promoción de verano mientras Suecia mira hacia el lanzamiento de su propia moneda digital
¡Que bueno que Midsommar!

En el espíritu de esta antigua tradición nórdica, Bitcoin Games lanza una nueva promoción, ‚Glad Midsommar!‘, que promete giros gratis en una de sus tragaperras más entretenidas, Brave Viking.

La promoción invita a los jugadores a participar jugando a cualquiera de los juegos disponibles en el casino para poder optar a las Tiradas Gratis. Brave Viking es la tragamonedas perfecta para la ocasión de la mitad del verano ya que encarna la historia visual de la subregión nórdica de Europa. Suecia se ha convertido rápidamente en un prometedor mercado de cripto-moneda, y se dice que el gobierno sueco también está impulsando su propia CBDC (Moneda Digital del Banco Central) considerada E-krona.

Mientras que Suecia podría ser el próximo gran mercado de criptodivisa, Bitcoin Games es una plataforma de juego en línea donde los jugadores pueden participar en los siempre populares juegos de casino sin preocuparse por el KYC o los límites superiores de los depósitos. Los retiros se realizan siempre en un entorno digital seguro. El casino de Bitcoin ofrece regularmente bonos, devoluciones de efectivo y giros gratis como parte de nuevas y excitantes promociones.

Bitcoin Games también ofrece un Casino en vivo donde los usuarios pueden jugar con jugadores reales en juegos interactivos como Baccarat, Andar Bahar y muchos más. Las características de la plataforma incluyen retiros instantáneos, juegos exclusivos y justos, y soporte al cliente 24/7 – todo sin necesidad de registrarse. Participe en la celebración de este verano con Bitcoin Games en la nueva y fantástica promoción – Glad Midsommar!

 

Treue: ⅓ der großen Institutionen halten Krypto – Sind es Panikkäufe?

Eines der großen Unternehmen, das mit Krypto recht freundlich umgeht, Fidelity, hat berichtet, dass laut einer Umfrage etwa ein Drittel der großen institutionellen Anleger digitale Vermögenswerte wie Bitcoin besitzen. Dies spielt in die Erzählung hinein, dass Bitcoin für institutionelle Anleger immer attraktiver wird, aber gibt es einen Grund, dies voranzutreiben?

Das institutionelle Interesse an Bitcoin hat seit 2017 stetig zugenommen, aber es gab Zeiten, in denen es gesunken und wieder gestiegen ist. Es sieht so aus, als ob 2020 ein Jahr sein könnte, in dem das Interesse wieder zunimmt und die Institutionen mehr Bitcoin und andere Kryptos kaufen als je zuvor.

„In den USA und Europa gaben 36% der 774 Befragten der Umfrage an, dass sie Kryptowährungen oder Derivate besitzen. In den USA gaben 27% der Institutionen – darunter Pensionsfonds, Family Offices, Anlageberater sowie digitale und traditionelle Hedge-Fonds – an, dass sie digitale Vermögenswerte besitzen, gegenüber 22% vor etwa einem Jahr, als Fidelity allein in den USA 441 Institutionen befragte. In Europa sind 45% der Befragten in digitale Vermögenswerte investiert“, heißt es.

„Über ein Viertel der Befragten besitzt Bitcoin, während 11% Ether besitzen, so die Umfrage. Bitcoin ist seit Anfang des Jahres um 36% gestiegen und hat so viele traditionelle Vermögenswerte, die während der Covid-19-Pandemie zusammengebrochen sind, wieder eingesammelt“.

Eine beliebte Wahl

Bitcoin ist bei den Anlegern langsam immer beliebter geworden, da es als eine neue Anlageklasse angesehen wird, mit Ausnahme derjenigen bei Goldman Sachs, die ihre Investoren von Krypto überzeugt haben. Sie wird auch oft als die Zukunft des Geldes und als eine neue Technologie angesehen, an der einige zukunftsorientierte Institutionen teilhaben wollen.

Natürlich ist der spekulative Markt für die meisten, auch für Institutionen, nach wie vor die größte Anziehungskraft, wobei Personen wie Paul Tudor Jones seine Fähigkeit, die meisten in den kommenden Monaten und sogar Jahren zu übertreffen, sogar noch hochstilisiert haben.

Darüber hinaus hat auch der Grayscale Bitcoin Trust seine Bemühungen in diesem Jahr verstärkt und hat aggressiv neu abgebautes Bitocin aufgekauft, da die Nachfrage gestiegen ist.

Antwort von Covid-19

Der Anstieg von 36 Prozent allein in diesem Jahr lehnt sich an eine Erzählung an, die den Raum durchdringt, dass Bitcoin vielleicht eine Absicherung gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen ist, die sich nach der Covid-19-Pandemie abzeichnen könnten.

Viele Menschen sind Zeugen einer Geldpolitik, die mit negativen Zinssätzen die Währung abwertet und die Ersparnisse dezimiert und als solche auf der Suche nach neuen sicheren, gleichartigen Vermögenswerten ist. Bitcoin hat sich wahrscheinlich noch nicht als Tresor erwiesen, aber viele Institutionen sind bereit, es zu versuchen.

Changpeng Zhao beschuldigt Konkurrenten des DDoS-Angriffs gegen Binance

Der Kryptomarkt ist ein hart umkämpftes Umfeld. Da es keine Grenze zwischen den Unternehmen, Organisationen und Anwendern gibt, die das Leben in der Krypto-Welt gestalten, wird die Blockchain-Technologie zum besten Beispiel des wilden Kapitalismus, der existieren kann. Etwas, das mehr als bewiesen wäre, wenn sich die Worte des CEO von Binance als wahr erweisen sollten. Denn Changpeng Zhao hat Konkurrenten beschuldigt, hinter einem DDoS-Angriff auf Binance zu stecken.

Die Dezentralisierung von Binance in den Worten von Changpeng Zhao

DDoS-Angriffe gegen Binance. Am 29. April dieses Jahres wurde die Bedeutung der Cybersicherheit für die Krypto-Welt erneut unter Beweis gestellt, nachdem eine Reihe von DDoS-Angriffen (Distributed Denial of Service) gegen die Domäne von Binance in China gerichtet waren. Dies verursachte, in den Worten des CEO der weltgrößten Börse, Changpeng Zhao, „einige Verzögerungen und die Unterbrechung des Netzzugangs“.

DDoS-Angriffe gehören zu den weltweit häufigsten Arten von

  • https://pacenet.eu/bitcoin-evolution/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-revolution/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-trader/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-profit/
  • https://pacenet.eu/the-news-spy/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-billionaire/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-circuit/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-era/
  • https://pacenet.eu/immediate-edge/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-superstar/
  • https://pacenet.eu/bitcoin-code/

, weil sie so leicht ausgeführt werden können. Bei dieser Art von Angriff wird eine bestimmte Menge an Verkehr auf eine Website geleitet, die die Website nicht unterstützen kann. Dadurch werden die Server überlastet und die Plattform vorübergehend außer Betrieb gesetzt.

Daher für Unternehmen wie Binance, die auf das Vertrauen ihrer Nutzer in ihre Dienstleistungen sowie auf die ständige Nutzung ihrer Plattform für Handelsgeschäfte angewiesen sind. Ein DDoS-Angriff kann Verluste in Höhe von mehreren Millionen Dollar bedeuten.

Die Finanzierung hört nicht wegen der Quarantäne auf

Changpeng Zhao beschuldigt Konkurrenten
Sofort, sobald die Auswirkungen des DDoS-Angriffs auf Binance unter Kontrolle gebracht wurden. Changpeng Zhao beschuldigte die „selbsterklärten Konkurrenten“ der Börse, hinter dem Angriff zu stehen. Eine Schlussfolgerung, die das Unternehmen aufgrund des von den Angreifern verfolgten Musters gezogen hätte.

Eine Anschuldigung, die Zhao heute wiederholen würde. Mit der Behauptung, die Angriffe auf Binance seien für die Cyberkriminellen selbst teurer gewesen als für die Börse. Er fügte hinzu, dass die Anschläge vom 29. April Teil einer größeren Kampagne gegen seine Firma sein würden.

„Wenn Sie schon einige Zeit in der Branche tätig sind, wissen Sie, wer sie sind (…) Innerhalb von 5 Minuten nach den Angriffen, die nur geringe Auswirkungen hatten, wurden lange Artikel darüber veröffentlicht, dass unsere Dienstleistungen nicht zuverlässig sind und über all die negativen Dinge, die man der Binance anlasten kann“.

YouTube reagiert auf Ripple-Klage, in der behauptet wird, der Medienriese ignoriere Krypto-Kriminelle

YouTube reagiert auf eine Klage von Ripple und seinem CEO Brad Garlinghouse, in der behauptet wird, die „absichtliche Untätigkeit“ der Video-Sharing-Website mache es Betrügern leicht, Kryptowährung zu stehlen.

Die Klage fordert eine Entschädigung für Schäden an der Marke und dem Ruf des Unternehmens, weil YouTube Betrüger, die sich als Ripple und Garlinghouse ausgeben, nicht stoppen konnte

In einem Interview mit Emily Chang, der Moderatorin von Bloomberg Technology, sagte Garlinghouse, Betrüger hätten lange vor der Coronavirus-Pandemie, die einen erheblichen Bitcoin Trader Anstieg der Online-Betrügereien ausgelöst habe, hart daran gearbeitet, Menschen abzureißen.

„Was wir sehen, ist, dass Betrüger diese Plattformen nutzen… Ehrlich gesagt wurde dies in Bezug auf Kryptowährungen, in Bezug auf Ripple und speziell in Bezug auf XRP getan. Es geht schon seit über einem Jahr. “

Als Reaktion darauf widerlegt YouTube die Vorstellung, betrügerische Aktivitäten auf seiner Plattform zu ignorieren.

Bitcoin

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben Millionen verdächtiger Videos entfernt, um die Plattform zu überwachen

„Wir nehmen den Missbrauch unserer Plattform ernst und ergreifen schnell Maßnahmen, wenn wir Verstöße gegen unsere eigenen Richtlinien wie Betrug und Identitätswechsel feststellen.“

Ripple kontrolliert mehr als die Hälfte des gesamten XRP-Angebots und verwendet das Token, um grenzüberschreitende Zahlungen zu erleichtern. Garlinghouse sagt, er und seine Firma hätten beschlossen, Maßnahmen zu ergreifen, nachdem sie festgestellt hatten, dass YouTube am wenigsten effektiv auf Betrugsberichte reagiert.

Dark Web veranstaltet massiven Verkauf von 267 Millionen Facebook-Benutzerkonten

Informationen von 267 Millionen Facebook-Nutzern fanden den Weg ins dunkle Web für einen winzigen Preis von nur 540 Dollar.

Facebook steht wieder einmal im Rampenlicht, nachdem ein unbekannter Hacker 267 Millionen Benutzerprofile im Dark Web verkauft hat. Es ist unbekannt, wann die Verteidigung des Unternehmens durchbrochen wurde. Der Vorfall wird den ohnehin schon angeschlagenen Ruf von Facebook in Sachen Datensicherheit wahrscheinlich nur noch weiter beflecken.

Nutzung des Dark Webs

Hunderte von Millionen betroffener Facebook-Nutzer

Die Dark-Web-Hacker boten die 267 Millionen Facebook-Benutzerprofile an und verkauften sie bereits für nur 540 Dollar. Diese beunruhigenden Geschichten über die gewaltigen Mengen an Informationen, die billig verkauft werden, erreichen eine wirklich alarmierende Geschwindigkeit.

Glücklicherweise gelang es dem Hacker nicht, Passwörter für gestohlene Konten zu erhalten. Auch wenn dies kein so großes Problem zu sein scheint, besteht die Möglichkeit, dass jemand bei früheren Hacks von anderen Websites gestohlene Passwörter verwendet hat.

Zu den gestohlenen Daten gehörten jedoch Facebook-IDs, E-Mail-Adressen, Namen, Telefonnummern und Geburtsdaten. Diese Art von Informationen könnte zu einer Welle von Brute-Force-Angriffen sowie zu einer ganzen Flut von neuen Phishing-Angriffen führen. Selbst wenn am Ende nur ein kleiner Prozentsatz der betroffenen Benutzer vollständig kompromittiert wird, könnte dies immer noch bedeuten, dass das Leben und die Identität Tausender Menschen ruiniert werden könnten.

Eine neue Welle

Die Sicherheitsforscher bestätigten, dass die Informationen in der Tat legitim sind. Dies könnte auch zusätzliche Probleme für Facebook mit sich bringen, was ähnlichen Verletzungen in der Vergangenheit sehr ähnlich ist. Ende 2019 landete eine Datenbank mit fast 420 Millionen Nutzern, die größtenteils US-Bürgern gehören, online zum Verkauf.

Damals schwor Facebook: „Wir prüfen dies, halten es aber für wahrscheinlich, dass die Informationen vor den Änderungen, die wir in den letzten Jahren zum besseren Schutz der Informationen der Menschen vorgenommen haben, erhalten wurden.

Es wird empfohlen, dass jeder, der vermutet, dass er von dem neuen Datenleck betroffen sein könnte, sofort sein Passwort ändern sollte. Eine weitere Sicherheitsmaßnahme, die für alle Benutzer in Betracht gezogen werden sollte, ist die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) auf Facebook und allen anderen Websites, auf denen sensible Daten eingegeben wurden.

Dritter massiver Dark-Web-Daten-Dump im April

Der Verkauf von Facebook-Profildaten ist eigentlich das dritte große Datendepot in diesem Monat.

Der erste der drei fand laut Berichten Anfang April statt, als die Daten von 538 Millionen Weibo-Benutzern für einen Preis von nur 250 Dollar im Dark Web auftauchten.

In der vergangenen Woche wurde berichtet, dass im Dark Web ein massives Datendepot verkauft wurde, das eine halbe Million Zoom-Konten zum Verkauf anbot.

Wie verantwortungsbewusstes Spielen die Spieler beeinflusst?

Wie verantwortungsbewusstes Spielen die Spieler beeinflusst?

Verantwortungsbewusstes Spielen ist das Konzept, das das gesunde Niveau des Glücksspiels überprüft, das von den Teilnehmern der Bitcoin Casinos und anderen Glücksspielorganisationen durchgeführt wird. Es handelt sich um eine Reihe von Initiativen zur sozialen Verantwortung, die geschaffen wurden, um die Unschädlichkeit des Glücksspiels zu gewährleisten. Das Hauptziel ist es, die negativen Auswirkungen zu begrenzen, die es auf die Spieler haben könnte, und die Möglichkeit der Entwicklung der Spielsucht zu begrenzen. Die Initiatoren solcher Aktivitäten sind in der Regel Regierungen, die Glücksspielindustrie selbst, Betreiber wie Bitcoin Era und Verkäufer. Nichts in diesem Leben ist in extremem Maße gut, und deshalb wurden viele Fortschritte bei der Förderung einer gesünderen Unterhaltung für die Glücksspielbegeisterten gemacht. Die BTC-Casinos stehen an der Spitze solcher Initiativen und unterstützen meist von ganzem Herzen verantwortungsvolle Spielkonzepte.

Betreiber wie Bitcoin Era und Verkäufe

Positive Seiten des verantwortungsvollen Spielens

In erster Linie bieten die Richtlinien des Responsible Gambling einen verbesserten Schutz für die gefährdeten Spieler. Die BTC-Casinos nehmen das Glücksspiel von Minderjährigen sehr ernst. Es ist für jedes Crypto-Casino unerlässlich, jede Form des illegalen Glücksspiels zu unterbinden, insbesondere für Spieler unter 18 Jahren. Solange die Person noch nicht erwachsen ist, sollte sie niemals an irgendeiner Form von Wettspielen teilnehmen.

Wie Cryptocurrency Online-Casinos sicher macht

Abgesehen davon legt die Initiative für verantwortungsbewusstes Glücksspiel auch großen Wert auf das Konzept der totalen Sicherheit und Sicherung. Die BTC-Casinos müssen Sicherheitsmaßnahmen gegen kriminelle Aktivitäten wie Betrug, Hacking usw. gewährleisten. Der Schutz von Informationen und Zahlungen wird betont und in einer sichereren Online-Umgebung zusammengeführt.

Werkzeuge für verantwortungsbewusstes Spielen

Die BTC-Casinos setzen seit langem limitierende Instrumente und Unterstützungskanäle für Spieler ein, die zu unkontrollierbarem Verhalten neigen. Es gibt Tools zur Begrenzung von Einzahlungen, die Schwellenwerte für den Geldbetrag festlegen, den man auf das Casinokonto überweisen kann. Benachrichtigungen sind die Werkzeuge, die von vielen Bitcoin-Casinos verwendet werden, um die Zeit, die die Spieler während des Spielens verbringen, zu begrenzen. Viele davon haben unterschiedliche Namen, aber sie dienen alle dem gleichen Zweck. Die meisten Crypto-Casinos haben solche Richtlinien auf ihrer Website implementiert, wobei sie häufig verschiedene Instrumente zur Begrenzung verwenden.

Bitcoin-Casinos und verantwortungsbewusstes Glücksspiel

Wie bereits erwähnt, sind die BTC-Casinos in der Regel die Vorreiter des Konzepts des verantwortungsvollen Spielens. Wenn man bedenkt, dass sie relative Neulinge in der Welt der Glücksspielindustrie sind, ist es absolut entscheidend, eine positive und vertrauensvolle Beziehung zu ihren Spielergemeinschaften zu entwickeln. Aus diesem Grund nehmen Crypto Casinos das verantwortungsvolle Spielen sehr ernst. Casinos wie FortuneJack verfügen über alle notwendigen Werkzeuge für ein sicheres Spiel und bieten gleichzeitig alle Unterstützung, die jeder Spieler in Zeiten von Stress benötigen könnte.

Fidelity eröffnet eine neue Gesellschaft in London, die digitale Bitcoin Revolution Vermögenswerte an europäische institutionelle Investoren weitergibt

Einer der weltweit führenden Digital Asset Manager, Fidelity Investments, hat seine Absicht angekündigt, eine neue Einheit mit Sitz in London zu eröffnen, die sich an europäische institutionelle Investoren richtet.

In einer Pressemitteilung vom Dienstag teilte das Bitcoin Revolution Unternehmen mit, dass die neue Tochtergesellschaft unter Fidelity Digital Asset Services (FDAS) arbeiten wird

Die Firma ist in New York tätig, nachdem sie eine Satzung als Treuhandfirma mit beschränkter Haftung erworben hat. Die neue Bitcoin Revolution Tochtergesellschaft wurde am 16. Dezember 2019 gegründet und wird Hedgefonds und Bitcoin Revolution Familienanlegern sowie Marktintermediären mit Sitz in Europa Bitcoin Revolution Depot- und Handelsdienstleistungen anbieten.

Das Unternehmen hat sich bereits für Chris Tyrer entschieden, der die Gesamtverantwortung für die FDAS-Affären in Europa übernehmen wird. Tyrer verfügt über eine umfassende Erfahrung, da er zuvor als Leiter der Barclays Investment Bank tätig war, wo er für die Leitung der digitalen Perspektiven der Bank verantwortlich war.

Bitcoin

Zuvor war er auch als globaler Gesamtverantwortlicher für den Rohstoffhandel von Barclays tätig

In der aktuellen Position ist Tyrer damit beauftragt, die Kundendienstaktivitäten in Europa zu leiten. Tyrer wurde bereits im April Mitglied von Fidelity Digital Assets und war entscheidend für die Gewinnung neuer Kunden aus London und anderen europäischen Städten.

Tom Jessop, der Leiter der Kanzlei, erklärte, dass die Kanzlei ein erhöhtes Interesse und Engagement der institutionellen Gemeinschaft erfahren habe und in naher Zukunft keine verlangsamenden Anzeichen sehe. Er fügte hinzu, dass das Unternehmen durch den Eintritt konventioneller Börsen in den Bereich der virtuellen Assets sehr ermutigt wurde. Er erklärte auch, dass das Interesse an den Dienstleistungen des Unternehmens aus Großbritannien und anderen europäischen Ländern groß ist, was ein Zeichen dafür ist, dass die Region über ein großes Wachstumspotenzial verfügt.

FDAS wurde vor einem Jahr gegründet und verzeichnet ein enormes Wachstum. Erst letzten Monat erwarb es eine Treuhandlizenz von den Behörden in New York, um Bitcoin-Depots für Institutionen in der Region bereitzustellen. Das Unternehmen kündigte an, noch in diesem Jahr seinen ersten Kunden an Bord zu holen.